Peschiera del Garda

Peschiera del Garda

37019, Peschiera del Garda, VR

Beschreibung

Peschiera del Garda ist eine stark touristisch ausgerichtete Stadt, deren Festung als venezianisches Verteidigungswerk aus dem 16./17. Jahrhundert von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
Der Veranstaltungskalender ist voller Initiativen, darunter die „Ponte dell'Arte“ (Kunstbrücke), die Maler und Bildhauer anzieht, das Festival der Musikkapellen und das St. Benedikt Fest mit anschließendem Feuerwerk.

Peschiera ist eine Stadt „zum verirren“, während man durch das Labyrinth der engen Gassen spaziert, die von Geschäften, Bars und Restaurants, aber auch von Kirchen, Denkmälern und herrlichen natürlichen Ecken überragt sind.
 

1 – Sanktuarium der Madonna del Frassino

Das Sanktuarium befindet sich in der Ortschaft Frassino und wurde zwischen 1511 und 1514 gebaut. 
Es erhebt sich an der Stelle, an der angeblich am 11. Mai 1510 die Madonna dem von einer Schlange angegriffenen Bauer Bartolomeo Broglia erschien.
Es wird derzeit von den Franziskaner-Minderbrüdern bewacht und zieht jedes Jahr Tausende von Gläubigen an. 

Die Struktur erinnert an die von Leon Battista Alberti entworfene Kirche Sant'Andrea in Mantua: das Sanktuarium besteht aus einem einzigen Mittelschiff, 2 Kapellen und 8 Seitenaltären.
Einige halten es für eine kleine Pinakothek, mit seinen vielen Kunstwerken, die bewundert werden können. Darunter befinden sich die Gemälde von Paolo Farinati, Giovanni Andrea Bertanza und Zeno da Verona.
Erwähnenswert ist auch der Walnusschor von 1652.
 

2 – Porta Brescia und die Patrouillenwege

Porta Brescia ist der alte Eingang zur Festung, auf der westlichen Seite. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie eine Brücke überqueren und dann erreichen Sie die Patrouillenwege, die die Bastion Tognon mit der Bastion Feltrin verbinden.
Auf dem Weg dorthin genießt man die Aussicht auf die Festung von einer höheren Position aus, wo die ganze Schönheit betrachtet werden kann. 
 

3 – Festung Ardietti

Sie liegt zwischen den Gemeinden Peschiera del Garda und Ponti sul Mincio und ist eine der 16 Festungen, die zu der Habsburgerzeiten Teil des verschanzten Lagers waren.
Sie wurde zwischen 1856 und 1861 erbaut und diente dem Schutz der Festung Peschiera, die zusammen mit Mantua, Verona und Legnago das bekannte Viereck bildete.

Der Erhaltungszustand der Festung Ardietti ist ausgezeichnet, und dieser Zeugenaussage können wir die Bautechnik dokumentieren, die von den habsburgischen Militäringenieuren angewendet wurde. 
Im Inneren befinden sich einige Kanonen, Haubitzen und Mörser.

 

4 – Das Museum der Fischerei und die Seetraditionen

Das Museum sammelt eine Reihe von Seebooten, die für diese Region typisch sind:  das Anguilara aus dem neunzehnten Jahrhundert, das typische bauliche Merkmale der Stadt Peschiera aufweist, das Jole, ein Ruderboot für Regatten, oder die Torbetta, in der der geangelte Fisch gesammelt wurde. 
Die Museumwände sind mit Werkzeugen geschmückt, die von Fischern verwendet wurden (Trammel, Harpune und Lampare) und bieten eine große Sammlung von Außenbordmotoren.

Zu sehen ist der Raum der Calatafari, der den Zimmerern gewidmet ist, die sich um die Reparatur und Wartung der Boote kümmerten.
Das gesamte Material wird von zahlreichen Fotos begleitet, die das Leben der Fischer in der Vergangenheit dokumentieren. 
 

5 – Ein Tag am Strand (dog friendly/hundefreundlich)

Während der sonnigen Tagen kann man auch Zeit am Strand verbringen, auch mit dem Hund.
In der Ortschaft Fornace gibt es einen speziell ausgestatteten, umzäunten Strand, wo auch Sonnenschirme und Liegen vermietet werden und auch Feldbetten und Wasserschalen für Tiere angeboten werden. 
Die gut verteilten Sonnenliegen ermöglichen ein friedliches Zusammenleben und die Hunde können freischwimmen.

Lage Wegbeschreibungen abrufen

37019, Peschiera del Garda, VR

ähnliche Inhalte

Wettervorhersagen

Heute

Pioggia leggera
 21 - 29 °C
 47 %

Morgen

Pioggia leggera
 22 - 30 °C
 55 %

18/07/2024

Pioggia leggera
 23 - 31 °C
 32 %

19/07/2024

Pioggia leggera
 23 - 30 °C
 100 %