Hier ist das Rezept eines für die Lessinia-Region typischen Gerichts. Die Lessinia ist eine wunderschöne Gegend in den venetischen Voralpen, nur wenige Kilometer von Verona und vom Gardasee entfernt.

Der Name “Gnocchi Sbatui” lässt sich darauf zurückführen, dass bei der Zubereitung der Gnocchi eine Mischung aus Mehl und kochendem Wasser verrührt (it. sbattuto) wurde. Diese einfachen Zutaten waren während des Almaufenthalts mit dem Käse “Monte Veronese” die einzig zugänglichen und haben deshalb diesem traditionellen Gericht der Region der Lessinia und um Verona ihren Ursprung gegeben.

icon-cutlery Zutaten:

  • 500 g Mehl des Typs 00
  • 450 ml Wasser
  • Salz nach Geschmack

Für die Sauce :

  • 75 g Parmesankäse “Grana Padano”
  • 75 g Monte Veronese
  • 150 g Butter
  • Salbei

icon-cutlery Zubereitung:

Die Hälfte des Wassers in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, dann den Rest des auf Raumtemperatur gehaltenen Wassers hinzugeben (so erreicht das Wasser eine Temperatur von ca. 70 Grad).
Das Mehl in eine große Schüssel sieben, Salz hinzugeben, das Wasser nach und nach hinzugießen und alles mit einem Holzkochlöffel kräftig vermischen, um Klumpen zu vermeiden. Die Mischung für ein paar Minuten kneten und verrühren, bis der Teig die richtige Konsistenz erreicht. Nach Bedarf Mehl oder Wasser hinzufügen.
Das Wasser zum Kochen bringen und einen Teil des Teiges auf einen flachen Teller legen. Mit einem feuchten Löffel aus dem Teig Gnocchi formen und diese direkt in den mit Wasser gefüllten Topf geben und etwa 15 Minuten kochen. Die exakte Kochdauer hängt dabei von der Größe der Gnocchi ab.
Über den Gnocchi nach dem Kochen Butter zerschmelzen, sie mit Salbei garnieren und den Parmesankäse und den Monte Veronese darüber reiben oder in Splittern auf dem Gericht verteilen.