Zaletti sind typisch veronesische Kekse aus Maismehl, eine der meistgenutzten Zutaten der venetischen Küche – sowohl in süßen, als auch herzhaften Gerichten.

Das einfache Rezept wurde durch die bäuerliche Kultur überliefert. Der Name des Kleingebäcks leidet sich von der gelben Farbe ab, die das Maismehl den Keksen verleiht. Im venetischen Dialekt bedeutet zaletto ‘hellgelb’.

icon-cutlery Zutaten:

  • 200 g Maismehl o. Diamantmehl
  • 150 g Mehl
  • 600 ml Milch
  • 150 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 g Rosinen
  • 3 Eier
  • 1 EL Vanillebackpulver
  • 1 TL Vanillin
  • 1 Bio-Zitrone (Schale)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Glas Rum

icon-cutlery Zubereitung:

Die Rosinen in einer Schüssel Rum einweichen. In der Zwischenzeit die Butter in einem großen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Dann den Zucker und die Milch hinzugeben und die Mischung zum Kochen bringen.
Beide Mehlsorten in den Topf sieben, eine Prise Salz dazugeben und für 7-8 Minuten kochen lassen.Dann vom Herd nehmen und für einige Minuten abkühlen lassen. Die Eier einzeln hinzugeben und mischen, bis sich alles zu einer Masse verbindet. Die Rosinen abtropfen lassen und mit der geriebenen Zitronenschale und dem Backpulver hinzugeben. Kräftig rühren, um die Zutaten gut zu vermischen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, mit einem Eßlöffel Teighäufchen formen und diese auf das Backblech legen.
Für 20-25 Minuten bei 180 Grad goldbraun backen. Nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen.
Die angegebene Menge reicht für zwei Backbleche.