“El Sisam” ist ein typisches Gericht aus der Region um Nago-Torbole und Riva del Garda. Es ist eine althergebrachte Methode der Fischkonservierung, die vor allem am Nordufer des Gardasees verbreitet war. Dieses herzhafte Fischgericht wird roh als Vorspeise gegessen.

icon-cutlery Zutaten:

  • 1 kg kleine, gemischte Fische aus dem See
  • 1 kg weiße Zwiebeln
  • 1 Glas Weißweinessig
  • Mehl, Typ 00
  • natives Olivenöl extra
  • Knoblauch, Lorbeeren und Rosmarin
  • Salz und Pfeffer

icon-cutlery Zubereitung:

Kleine Fische der Sorte “Alburnus arborella” (im Dialekt des Gardasees “Aole”) oder “Alosa Agone” (in Torbole “Sardéne” genannt), aber auch Lavarets, Schleien und Forellen nehmen und die Eingeweide entfernen. Den Fisch mehlen und mit einer Prise Salz in Olivenöl braten. Den Bratfisch aus der Pfanne nehmen und in diese fein geschnittene Zwiebeln, gepressten Knoblauch und andere Gewürze hineingeben. Die Mischung etwa 20 Minuten kochen, salzen, den Weißweinessig hinzugeben, für einige Minuten aufkochen lassen, bis eine weiche Brühe entsteht. Den Bratfisch und das Gemüse abwechselnd in einer Glasschüssel schichten, Kochflüssigkeit (süßsaure Salzlake) und einen Schuss Olivenöl darüber geben und abkühlen lassen. Mindestens zwei Tage im Kühlschrank lagern, dann kalt servieren.