San Felice del Benaco liegt am Westufer des Gardasees und war in der Antike als Benacus oder Benaco bekannt. Der Name San Felice stammt vermutlich aus dem Lateinischen “Sinus felix”  (glückliche Bucht) und steht für die Schönheit und Ruhe des Sees. Die beiden Gemeinden Portese und San Felice di Scovolo wurden 1928 zu dieser Stadt zusammengelegt. Zu besichtigen ist die der Madonna del Carmine geweihte Wallfahrtskirche aus dem 15. Jahrhundert, sowie die Ruine des Schlosses von Porteste.


Die Gegend:

• Region: Lombardei
• Provinz: Brescia
• Höhenlage: 109 m ü.d.M.
• Fläche: 26 km²
• Einwohnerzahl: 3 414
• Bevölkerungsdichte: 131,31 Einwohner/km²
• Ortsteile: Cisano, Portese
• Postleitzahl: 25010
• Vorwahl: 0365
• Einwohnerbezeichnung: Gardonesi
• Schutzpatron:Santi Felice, Adauto und Flavia
• Gedenktag: 9. August
• Markttag: Freitag