In Montecchio di Negrar im berühmten Valpolicella-Gebiet ist eine für die Weinkunde wichtige Entdeckung gemacht worden.

Dort ist auf einem Weinberg in einer Höhe von 450 Metern eine neue Weintraubensorte mit bisher unbekanntem Erbgut gefunden worden, die nach ihrem Fundort, “Spigamonti”, benannt wurde.

Diese neue Sorte wurde der Gruppe autochtoner italienischer Weinreben hinzugefügt und von der Region Venetien als eine der Weintraubensorten der Provinz Verona registriert.