Nicht nur das Ostufer des Gardasees hat viel Natur zu bieten. GardaConcierge stellt hier die Blumenparadiese westlich des Gardasees vor – fünf Reiseziele für einen Urlaub im Einklang mit der Natur und Umwelt.

Mincio-Park
paradisi in fiore del garda occidentaleSeit seiner Errichtung im Jahr 1984 umfasst der Mincio-Park ein Naturschutzgebiet von 16.000 Hektar im Tal des Flusses Mincio, einem Abfluss des Gardasees bis zu seinem Zusammenfluss mit dem Po. Der Park liegt in der Provinz Mantua zwischen den Orten Ponti sul Mincio und Sacchetta di Sustinente. In diesem Gebiet gibt es verschiedene Naturschutzparks, darunter den Naturschutzpark in den Moränen von Castellaro Lagusello, die Parks Bosco Fontana und Vallazza sowie den im Mincio-Tal gelegenen Naturschutzpark. Die reiche Pflanzen- und Vogelwelt dieses Gebiets zieht Naturliebhaber und Neugierige an. Der Mincio-Park liegt am gleichnamigen Fluss. Ein 40 km langer Radweg folgt dem Flussverlauf durch die Ebene, die ein Ökosystem einmaliger Ruhe bildet. Neben der Natur gibt es im Naturschutzgebiet des Parks viele Sehenswürdigkeiten von historischem und künstlerischen Interesse, von den Burgen in Cavriana, Monzambano und Volta Mantovana, bis zu Zitadellen, Festungen und mittelalterlichen Städtchen. Der Mincio-Park ist das ideale Ausflugsziel für einen Tag, an dem Natur auf Kultur trifft und die Zeit stillzustehen scheint.

Botanischer Garten Heller
paradisi in fiore del garda occidentale giardino botanico hellerAndré Heller gilt zu Recht als einer der einflussreichsten multimedialen Künstler. Der von ihm geschaffene Garten versammelt Pflanzen aus allen Regionen der Welt. Die verschiedenen Pflanzen und Blumen und zeitgenössischen Skulpturen machen diesen paradiesischen Garten zu einem eindrucksvollen Anblick. Ein Besuch des Botanischen Gartens Heller ist eine Entdeckungsreise der Natur und ihrer Wunder, verbunden mit dem ästhetischen Genuss von Bildhauerkunst und menschengemachter Werke: Die Route verbindet Natur und Kunst auf positive Weise. Zu den Kunstwerken im Garten zählen auch die weltberühmter Künster, darunter Roy Lichtenstein, Keith Haring, Susanne Schmoegner, Erwin Novak und Rudolph Hirt. Einige dieser Arbeiten wurden vom österreichischen Künstler Heller in Auftrag gegeben, bei anderen handelt es sich um Geschenke. Allen ist gemein, dass sie auf verschiedene Traditionen und Religionen verweisen, die durch die sie verbindende Natur vereint werden. Entlang der Routen finden sich verschiedene Pflanzengruppen und Ruhezonen. In der Parkmitte gibt es eine alpine Talebene mit Schluchten, Felsspalten, Pinien und nordischen Bäumen sowie drei Wasserfällen. Die Talebene ist von Teichen mit Seerosen und Lotusblumen umgeben, die zur Meditation einladen.
Der Botanische Garten Heller liegt in Gardone Riviera und ist von März bis Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Für Informationen zu Eintrittspreisen und besonderen Veranstaltungen empfehlen wir einen Besuch der Parkwebseite.

Gartenpark der Isola del Garda
paradisi in fiore del garda occidentale - giardini isola del gardaDer Gartenpark der Isola del Garda ist einmalig gelegen: Er blickt auf die Landzunge San Fermo vor San Felice del Benaco, die ihrerseits soweit ins Wasser reicht, dass sie fast die Insel berührt. Die Insel ist im Privatbesitz, kann aber im Rahmen geführter Besichtigungen besucht werden. Diese beinhalten den Bootstransfer von verschiedenen Orten an beiden Ufern des Gardasees. Die Villa in neugotisch-venezianischen Stil wurde im 19. Jahrhundert erbaut und ist von Gärten und einem Park umgeben. Vor der Terrasse der Villa erstreckt sich der italienische Garten, umgeben von verschiedenförmigen Hecken. Seitlich der Villa stechen unter den Pflanzen Palmen von den Kanarischen Inseln hervor, während die untere Terrasse am Seeufer von fruchttragenden Bäumen bewachsen ist, darunter Zitronen-, Birnen-, Granatapfel-, Kaki-, Olivenbäumen und vielen mehr. Dieser Teil des Gartens bietet auch wunderschöne Blumenarten: Unter den Rosen sind zum Beispiel die rosaroten China-Rosen, die Banksrose und die Teerose “Lady Hillingdon” hervorzuheben. Der naturbelassene Park ist im Gegensatz zum kultivierten Garten wilder und der Öffentlichkeit erst seit kurzem zugänglich. Unter den Pflanzen in diesem Teil der Anlage ragen die Zypressen, Zedern, Lorbeerbäume, Platanen und Laubeichen heraus. Der Gartenpark der Isola del Garda ist normalerweise von April bis Oktober geöffnet. Im Besuch ist der Transfer von Sirmione, Gardone Rivera, Torri, Bardolino, Garda, Maderno, Salò, Manerba und von San Felice del Benaco selbst enthalten. Für detailliertere Informationen zu den Preisen und Uhrzeiten empfehlen wir einen Besuch der Webseite der Isola del Garda.

Park und Gärten der Vittoriale degli Italiani
paradisi in fiore del garda occidentale - parco del vittorialeDie Zitadelle des Schriftstellers Gabriele D’Annunzio auf den Hügeln von Gardone Riviera umfasst neben Gebäuden von großem Interesse auch einen Park und einzigartige Gärten. Über den Viale di Aligi erreicht man den Park, in dem ein Mausoleum im etruskisch-römischen Stil aus Naturstein steht. Des Weiteren gibt es eine Schiffsgarage, die das einst im Hafenbecken von Torre San Marco vertäute Museumsschiff MAS 96 beherbergt, und mit dem Militärschiff Puglia das Wahrzeichen des Vittoriale-Parks. Letztere ist ein Geschenk der Kriegsmarine, dessen Transport zum Vittoriale sich nicht gerade einfach gestaltete! Jenseits der Piazzetta Dalmata eröffnet sich mit dem Cortiletto degli Schiavoni ein Hof, der zu den Gärten selbst führt. Jeder dieser hat eine andere Funktion und dementsprechend eine bestimmte Vegetation und Architektur. Im kleinen Magnolienwald befindet sich der mittelalterliche Versammlungsort, unter den Terrassen am Gardasee ein Zitronengewächshaus sowie ein Aussichtspunkt. In der Nähe liegen die Gräber von D’Annunzios Tochter Renata und des Hundefriedhofs, der von den traditionell mit dem Totenkult verbundenen Zypressen umgeben ist. In geringer Distanz befindet sich ein Obstgarten. An dieser Stelle sei auf die Wiedereröffnung des Vittoriale-Garten hingewiesen, der nach einer jahrzehntelangen Schließung erneut der Öffentlichkeit zugänglich ist.
Das Vittoriale ist ganzjährig zu den folgenden Zeiten geöffnet: Während der Sommersaison vom letzten Sonntag im März bis Ende Oktober von 8:30 bis 20 Uhr, in den Wintermonaten hingegen von 9 bis 17 Uhr. Wir empfehlen einen Besuch der Parkwebseite* für weitere Informationen zu Besuchsmodalitäten und Eintrittspreisen.

Regionalpark Alto Garda in der Provinz Brescia
paradisi in fiore del garda bresciano - parco dell'alto garda brescianoDer 1989 eingeweihte Parco Alto Garda in der Provinz Brescia wird von der Gebirgsgemeinschaft geleitet, die ein Gebiet verwaltet, welches die Orte Gardone Rivera, Gargnano, Limone sul Garda, Magasa, Salò, Tignale, Toscolano Maderno, Tremosine und Valvestino umfasst. Die Umgebung hat besondere geologische, klimatische und ökologische Eigenschaften. Die Seen- und Berglandschaft ist einzigartig unter den Voralpenseen. Die Landschaft am Gardaseeufer hat mediterrane Züge, während sie im bergigen Hinterland fast die 2000 Meter streift und von einem dichten Netz aus Forststraßen durchzogen ist. Auf der Strecke liegen kleinere und größere Berghütten und andere, auch ländlichere Unterkünfte, wie die österreichisch-ungarischen Heuschober. Aber es ist die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt, die den Regionalpark Alto Garda wahrhaft einzigartig macht: Neben Eichen- und Buchenwäldern wachsen Maiglöckchen im Freien sowie Zitronenbäume in den Gewächshäusern. Diese Gegend bietet den idealen Rahmen für verschiedene sportliche Aktivitäten, von Wanderungen zu anderen, auch extremeren Sportarten wie Gleitschirmfliegen, Canyoning und Klettern. Das 2002 im Park, in Tignales Ortsteil Prabione, eröffnete Museum organisiert Besichtigungen und Ausflüge für Gruppen und Schulen. Das Museum ist vom 15. Mai bis 15 September mit wechselnden Uhrzeiten vormittags und nachmittags geöffnet. Um mehr über die Öffnungszeiten und Eintrittspreise zu erfahren, empfehlen wir einen Besuch der Museumswebseite*.

* Webseite auf Italienisch